Geschäft

Modeschöpfer Giorgio Armani geht unter die Hotelbesitzer

Blick in ein Zimmer im neuen Armani Hotel in Dubai

Blick in ein Zimmer im neuen Armani Hotel in Dubai

Der italienische Modeschöpfer Giorgio Armani (75) hat in Dubai sein erstes Hotel eröffnet. Und zwar im höchsten Gebäude der Welt, im Burj Chalifa. Der Designer, der ausser Mode auch Möbel, Parfüm, Pralinen und anderes verkauft, hielt die Eröffnungsfeier eher schlicht.

Zu der Zeremonie kamen auch Vertreter des Immobilienkonzerns Emaar, der den mehr als 800 Meter hohen Wolkenkratzer gebaut hatte. Abends wollte Armani noch eine Party dort geben. Das Gebäude im Stadtzentrum von Dubai war im Januar eröffnet worden.

Das Armani Hotel hat 160 Zimmer und 8 Restaurants. Ausserdem gibt es in dem silbrigen Hochhausturm noch mehr als 140 Luxuswohnungen, deren Inneneinrichtung ebenfalls von Armani entworfen wurde. Der Modemacher plant für die kommenden Jahre noch weitere Hotels - etwa in Italien, Marokko, Ägypten und den USA.

Der Burj Chalifa hat auch eine Besucherterrasse, die Touristen besuchen können. Die Terrasse war kurz nach der Eröffnung wegen einer Aufzugspanne für mehrere Wochen vorübergehend geschlossen worden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1