Musical

Moderatorin Sandra Studer: «Ich bin eine Langweilerin»

Moderatorin Sandra Studer tritt bald in einem neuen Musical auf (Archiv)

Moderatorin Sandra Studer tritt bald in einem neuen Musical auf (Archiv)

Sandra Studer findet sich selber eine «Langweilerin». «Ich habe keine geheimnisvolle, dunkle Seite», antwortete die Sängerin und Moderatorin auf die Frage, welche ihrer Eigenschaften die Öffentlichkeit noch nicht kenne.

Wegen ihrer Arbeit als Moderatorin von Fernseh-Galas hätten viele das Gefühl, sie sei glamourös und trage nur schicke Kleidung. "Ich gestehe: Ich bin überhaupt keine elegante Dame", sagte die 44-jährige Zürcherin im Gespräch mit der "Coopzeitung". Die Roben seien lediglich ihre Arbeitskleidung, privat trage sie lieber Jeans.

Sandra Studer sucht derzeit nicht nur das Rampenlicht als Moderatorin, sie frischt auch ihre Gesangskarriere auf. Noch diesen Monat tritt sie im Musical "Monty Python's Spamalot" in Zürich auf.

Die Rolle der "Lady of the Lake" bringe sie ziemlich ins Schwitzen: "Teilweise muss ich in Höhen singen, in die ich mich seit meinen Sopran-Tagen nicht mehr gewagt habe." Dafür habe sie Übung darin, schwere Roben zu tragen.

Trotz dieses Engagements müssen Studers vier Kinder selten auf die Mutter verzichten, nur für das Kochen reiche es oft nicht auch noch. Das sei aber besser so: "Das kann mein Mann eh besser."

Studer ist mit dem Juristen Luka Müller verheiratet. Ihre Kinder sind 14, 12, 6 und 5 Jahre alt. Die Familie lebt in Zürich.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1