"Eine männliche Führungskraft taucht selten mal im Alltag auf, ausser im Tennis- oder Golfclub", sagte Christiansen dem Magazin "Emotion". Die Frau in der Chefposition hingegen gehe weiterhin zum Supermarkt, hole die Kinder ab und rede mit anderen Müttern.

Aber eines könnten sich Frauen von den Männern abgucken. "Frauen müssen lernen, rechtzeitig zu sagen: 'Da will ich mal hin.'" Sie dürften keine Scheu haben. "Das Wort Karriere klingt für viele Frauen nach dieser Froschleiter, die man nur dann erklimmt, wenn man auf dem Weg möglichst viele andere runterschubst", erklärt Christiansen.