Erschöpfung

Model Cara Delevingne verschläft «Vogue"-Interview

Schlafmütze Cara Delevingne (Archiv)

Schlafmütze Cara Delevingne (Archiv)

Das britische Model Cara Delevingne ist während eines «Vogue"-Interviews gleich mehrmals eingeschlafen. Nachdem der Artikel inklusive Erwähnung ihrer Müdigkeit erschienen war, ärgerte sich das Model sehr: «Alles, was ich sagen kann, ist, dass ich extrem hart arbeite.»

Wie das Portal viply.ch jedoch berichtete, dürften weniger die strengen Arbeitstage als die durchzechten Nächte Grund für die Müdigkeit sein. Die betroffene Vogue-Journalistin Plum Sykes fand nach der denkwürdigen Begegnung mit dem 21-jährigen Model heraus, dass Delevingne eine Nacht zuvor bei einer wilden Feier mit Sängerin Lily Allen gesichtet - und fotografiert - worden war.

Angesprochen auf die Vermutung, dass die vielen Partys für die Erschöpfung verantwortlich seien, antwortete Delevingne: "Dass ich so viel ausgehe, hat etwas damit zu tun, dass ich die ganze Zeit Jetlags habe. Ich kann abends nicht schlafen." Bei den Partys, auf denen man sie hin und wieder antreffe, handle es sich denn auch meistens um Arbeits-Events.

Das Interview, das Sykes am Ende schonungslos veröffentlichte, rüttelte die verschlafene Cara Delevingne dann aber so richtig wach. Auf Twitter zeigte sie sich sauer über die negative Darstellung: "Das zeigt, dass die Modebranche nicht die verständnisvollste oder mitfühlendste ist", schrieb sie.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1