Comedy

Mittermeier: «Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Weinstein»

Michael Mittermeier will sich den Mund nicht verbieten lassen. Wenn er einen "irritierenden" Witz macht - etwa über Harvey Weinstein - legt er sich einfach eine 5-Euro-Busse auf. (Archivbild)

Michael Mittermeier will sich den Mund nicht verbieten lassen. Wenn er einen "irritierenden" Witz macht - etwa über Harvey Weinstein - legt er sich einfach eine 5-Euro-Busse auf. (Archivbild)

Der deutsche Comedian Michael Mittermeier ist bekannt dafür, dass er seine Programme kurzfristig dem Tagesgeschehen anpasst. Der Witz «Wer ganz ohne Sünde ist, der werfe den ersten Weinstein», sei beim Publikum aber nicht gut angekommen, gesteht er.

Die Leute hätten "irritiert" reagiert, erzählte der 51-Jährige der "Aargauer Zeitung". Aber er habe dann gleich nachgeschoben: "Ich weiss, der ist nicht gut, dafür werfe ich fünf Euro in die Schlechte-Wortspiel-Kasse."

Allerdings will er sich den Mund nicht verbieten lassen: "Obschon das ein sehr schlimmes Thema ist, dürfen wir uns nicht den Humor wegnehmen lassen. Humor darf nicht sterben wegen eines Themas."

Michael Mittermeier ist derzeit auf Tournée mit seinem Programm "Wild". am 7. November tritt er im Musical Theater Basel auf, tags darauf im "Das Zelt" in Luzern.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1