Heimattage

Mit dem «Heimat-Billet» zum Heimatort und retour für 15 Franken

Gelegenheit den Heimatort kennenzulernen

Gelegenheit den Heimatort kennenzulernen

Die SBB und die BLS offerieren Schweizerinnen und Schweizern am 1.-August-Wochenende ein «Heimat-Billet» für 15 Franken. Dieses erlaubt die Hin- und Rückfahrt zum Heimatort, wie SBB, BLS und der Verband öffentlicher Verkehr mitteilten.

Alles, was es für die Reise mit dem Heimat-Billett braucht, ist eine Identitätskarte oder ein Pass. Junior- und Enkelkarte sind bei dieser Aktion ebenfalls gültig. Wer in seinem Heimatort übernachten möchte, kann für den 2. August zu den gleichen Konditionen ein weiteres Heimatbillet für die Rückreise erwerben.

Auch die Besitzer von Generalabonnements sollen von dieser Aktion profitieren können: Wer ein 1.-Klasse-GA besitzt, kann mit dem Heimat-Billett eine Begleitperson einladen. 2.-Klasse-GA-Kunden dürfen mit dem Heimat-Billett in der 1. Klasse fahren.

Ausländern mit Aufenhaltsbewilligung ermöglicht das Heimat-Billett für 15 Franken eine Reise von ihrem Wohnort irgendwo in der Schweiz ins Herzen der Urschweiz an einen frei wählbaren Zielort an der Bahnstrecke zwischen Arth-Goldau und Göschenen. Auch dafür braucht es neben dem Heimat-Billett einen gültigen Ausländerausweis.

Für die Aktion setzt die SBB am Samstag und Sonntag 34 Extrazüge ein und verstärkt zahlreiche reguläre Züge mit zusätzlichen Wagen. Insgesamt werden rund 85'000 zusätzliche Sitzplätze angeboten. Die BLS setzt 190 Extrazüge im Regionalverkehr ein und bietet damit rund 700'00 zusätzliche Sitzplätze an. Die Extrazüge sind im Online-Fahrplan aufgeführt.

Rund 300 Gemeinden bieten im Rahmen dieser Aktion spezielle Aktivitäten an. Diese gehen von Ortsbesichtigungen über Fackelumzüge bis zu gemeinsamen Wanderungen und Apéros. Die Festprogramme und Angebote der Gemeinden sind auf www.sbb.ch/heimattage aufgeführt.

Meistgesehen

Artboard 1