Beim österreichischen Baumeister beisst die Schöne allerdings auf Granit. "Das bekommt sie sicher nicht", sagte der 81-Jährige im Gespräch mit der Nachrichtenagentur APA.

Inzwischen haben sowohl Hauptgast Kardashian als auch Sarcos Lugner ausrichten lassen, dass sie gerne den Stephansdom besuchen wollen. Die ehemalige Miss World aus Venezuela, die in einem klösterlichen Internat aufgewachsen ist und Lugner zufolge Nonne werden wollte, will auch unbedingt den Wiener Erzbischof Christoph Schönborn kennenlernen.

Während Sarcos nach dem Ball noch ein paar Tage in Wien verbringt, ist es bei Kardashian fraglich, ob sie es in den Stephansdom schafft. Sie reist mit ihrer zwölfköpfigen Entourage knapp vor dem Ball an und fliegt am Freitag in der Früh gleich wieder weiter.