Gleichsam als Entschuldigung galt der erste offizielle Stopp auf ihrer "Heimkehr-Tour" Carson City, wie tmz.com berichtet. Sie wurde vom Bürgermeister Bob Crowell empfangen, der in seiner Begrüssungsansprache den Faux-Pas der 24-Jährigen grosszügig überging.

Sanchez, die seit ihrem 13. Lebensjahr an Schönheitswettbewerben teilnimmt, kann man die mangelnden Kenntnisse über den Staat Nevada nicht verdenken: Sie lebt eigentlich in Kalifornien und hat nur an der Miss-Nevada-Wahl teilgenommen, weil sie drei Mal an der Wahl zur Miss California gescheitert war.