Irina Beller
Millionärs-Gattin Irina Beller flippt vor der Kamera komplett aus

Ein illustrer Gast am Sonntagabend im SRF-Studio: Irina Beller, Millionärsgattin von Unternehmer Walter Beller. Sie wollte über ihr neues Buch sprechen und zünftig Werbung für ihren Ratgeber machen. Doch dann kam alles ganz anders.

Merken
Drucken
Teilen
Irina Beller im SRF-Studio: «Sie langweilen mich», worauf sich die Millionärsgattin während der Sendung auf das Sofa legt.

Irina Beller im SRF-Studio: «Sie langweilen mich», worauf sich die Millionärsgattin während der Sendung auf das Sofa legt.

Screenshot srf.ch

Mit Aussagen wie «Pelztiere haben es bei mir im Schrank besser als im Wald» macht sich Irina Beller, Millionärsgattin von Unternehmer Walter Beller, nicht unbedingt beliebt. Ihr ist das egal. Am Dienstag veröffentlicht sie ihr Buch «Mr. Rich! So heirate ich meinen Millionär», einen Ratgeber, wie und wo Frau sich einen reichen Mann angeln kann. Hierfür war Irina Beller am Sonntag zu Gast im Schweizer Fernsehen «glanz&gloria-weekend». Moderator Dani Fohrler nahm die gebürtige Ukrainerin in die Zange.

Die Sendung begann schon sehr aufreibend: Moderator Dani Fohrler begrüsste Gast Irina Beller mit der Frage, wie sie denn Walter Beller, einen reichen Unternehmer, erobern konnte. Beller reagierte umgehend empört: «Eine Frau und erobern? Hey, ich bin eine Frau, Frauen erobern keine Männer», stellt sie fest.

Als Dani Fohrler lieber über ihre Eskapaden sprechen will, wird sie wütend. Sie sei hier, um über ihr neues Buch zu sprechen. Das Gespräch gipfelte in einer Beleidigung Irina Bellers, wonach sie Moderator Dani Fohrler als falsch und dumm betitelte.

Dani Fohrler nahm es gelassen und stach immer wieder ins Eskapaden-Nest. Irina Bellers Antwort? «Sie langweilen mich. Ihr Schweizer seid so langweilige Leute. Warum wollen Sie immer alte Geschichten wieder auftischen? Ich stehe jetzt auf und gehe.»

Doch Irina Beller hielt schliesslich durch - nachdem sie sich zwischenzeitlich auf das Sofa legte. (nch)