Als Kind war Milena Moser ein "typisches Pferdemädchen", musste ihr Hobby nach einem Unfall jedoch aufgeben. "Nun ist Santa Fé aber das totale Cowgirl-Land", sagte die Autorin dem Portal bluewin.ch. So wurde auch sie, als sie dort im vergangenen Sommer das Buch "Das Glück sieht immer anders aus" schrieb, von der alten Leidenschaft gepackt.

Die Ausritte mit einem Pferd namens Twain haben denn auch zu einem gehörigen Missverständnis geführt. "Einer Freundin schrieb ich schwärmerische Nachrichten über diese Ausflüge", so die 51-Jährige. "Sie dachte, ich hätte mich verliebt und wollte irgendwann ein Foto von diesem Traumtypen sehen, der dauernd mit mir die Hügel hinauf rennt."