Immerhin schloss Müller mit einem "guten Lizenziat" ab, wie der 51-Jährige der "SI Style" erzählte. Es seien die grossen Fragen des Lebens gewesen, die ihn zum Philosophiestudium bewegt hätten: "Was ist der Mensch? Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?"

Mittlerweile fände er auch andere Fächer interessant, sagte der Solothurner "Bestatter"-Hauptdarsteller. Und sowieso stelle das Leben einen immer vor neue Aufgaben, die neue Antworten verlangten.