Trotz hohem Posten ist für den Familienvater klar, dass sein Leben nicht nur aus seiner Bank bestehen darf. Jemand, der Leben sich vollkommen über die Arbeit definiere, verliere irgendwann den Bezug zur Realität, glaubt der 54-Jährige. Sowieso erscheinen dem CEO 9-stündige Arbeitstage vernünftiger als solche, die 12 Stunden lang sind.

Um seinen eigenen Vorstellungen entsprechend zu leben, schöpft Nedwed gemäss seinen Aussagen im Gespräch mit dem "Migros-Magazin" stets alle ihm zur Verfügung stehenden Ferientage voll aus. Und Ferien nimmt der CEO durchaus ernst: Er hänge dann weder am Laptop noch am Handy, erzählte der 54-Jährige.