Kino
Michelle Hunziker vor Traumrolle im Kino

Der Erfolgsmoderator von «Wetten dass...? », Thomas Gottschalk, will nach langjähriger Drehpause wieder zurück auf die Leinwand. Er schreibt zur Zeit ein Drehpunkt. Michelle Hunziker soll im Film eine tragende Rolle spielen.

Drucken
Teilen
Frohnatur Michelle Hunziker

Frohnatur Michelle Hunziker

Keystone

Die beiden Publikumslieblinge Thomas Gottschalk (60) und Michelle Hunziker (33) werden wohl bald nicht nur noch am TV, sondern auch im Kino gemeinsame Sache machen, wie die Zeitung «Der Sonntag» berichtet. Der Erfolgsmoderator von «Wetten dass...? » will nach langjähriger Drehpause wieder zurück auf die Leinwand: Gottschalk arbeitet zurzeit in seiner Villa in Malibu (USA) am Drehbuch für eine rasante Kinokomödie, die sich um die Musik und den Lifestyle der Sechzigerjahre dreht.

Er selber soll einen Lehrer darstellen, der in einer Band spielt. Die Regie bei dem Kinofilm führt Sven Unterwaldt, der bereits mit den «Sieben Zwerge»-Filmen von Komiker Otto Waalkes (62) grosse Erfolge feierte. Als weiterer Joker soll auch die attraktive Ex-Frau von Schmusesänger Eros Ramazzotti (47) für Gottschalk die Kinokassen klingeln lassen: «Thomas und Michelle sind mittlerweile gute Freunde geworden und er weiss ganz genau, dass die schöne Schweizerin ein Publikumsmagnet ist», so ein Insider in dem Zeitungsbericht. «Aus diesem Grund holte er sich Michelle auch zu ‹Wetten dass ...?› und darum wird Thomas Gottschalk ihr nun auch in seinem neuen Film eine tragende Rolle geben.»

«Könnte auch in Hollywood ankommen»

Michelle Hunziker wäre für den Filmeinsatz gewappnet: Sie nahm bereits mehrere Monate Schauspielunterricht in Los Angeles und spielte schon in zwei italienischen Kinofilmen mit, die ohne kommerziellen Erfolg blieben. Schon bald könnte sich aber der Filmerfolg einstellen, denn Thomas Gottschalk hat noch nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er von seiner TV-Assistentin begeistert ist: «Mit ihrem Aussehen, Charme und Können würde sie bestimmt auch in Hollywood super ankommen.»

Auf Anfrage der Zeitung «Der Sonntag» wollte man sich weder bei Gottschalks Management noch bei Hunzikers PR-Agentur Pool-Position «zum jetzigen Zeitpunkt» zum geplanten Projekt äussern – dementierte die Gerüchte, dass Hunziker eine Rolle erhalten soll, jedoch nicht. (rsn)

Aktuelle Nachrichten