Nie beim Chinesen

Michelle Hunziker empfiehlt Liebenden Candlelight-Dinners

Michelle Hunziker trifft sich mit ihrem Mann Tomaso Trussardi regelmässig zu Candlelight-Dinners. Das halte die Liebe frisch, sagt sie. (Archiv)

Michelle Hunziker trifft sich mit ihrem Mann Tomaso Trussardi regelmässig zu Candlelight-Dinners. Das halte die Liebe frisch, sagt sie. (Archiv)

Dank regelmässiger Candlelight-Dinners hält die Liebe zwischen der Schweizer Moderatorin Michelle Hunziker und dem italienischen Mode-Unternehmer Tomaso Trussardi.

Acht Jahre sind Hunziker und Trussardi mittlerweile liiert. Dahinter stecke eine Menge Aufwand, der eindeutig durch den Magen gehe, verriet die 41-jährige Moderatorin in einem von "blick.ch" zusammengefassten Interview mit "RTL".

"Um die Liebe frisch zu halten, muss man mindestens zweimal in der Woche ein Candlelight-Dinner geniessen und ein Gläschen Rotwein miteinander trinken", sagte Hunziker. Damit könne man die "Exklusivität" in der Beziehung und füreinander erhalten.

Das Essen findet allerdings auf keinen Fall bei einem Chinesen statt. Sie sei nämlich allergisch auf Glutamat, so Hunziker. Weil der Geschmacksverstärker vor allem in der asiatischen Küche verwendet werde, weiss sie: "In einem chinesischen Restaurant könnte ich sterben."

Meistgesehen

Artboard 1