Vor zwanzig Jahren, als ihre Karriere begann, hätten alle versucht, sie zu überzeugen, ihren Namen zu ändern, sagt Hunziker der "handelszeitung.ch". Ein Italiener könne diesen Namen niemals aussprechen, hiess es. Sie aber hielt daran fest. "Unser Familienname ist mir sehr wichtig." Zwar wohnt Hunziker in Italien und ist mit dem Modehaus-Erben Tomaso Trussardi verheiratet. Ihre Wurzeln aber hat sie weiterhin in der Schweiz, wie sie betont.

Die Frage, ob ihr Name einen dreistelligen Millionenbetrag in Euro wert sei, lässt Hunziker ins Leere laufen. "Ich bin jemand, der eher nicht über seine Finanzen redet", sagt sie. Es sei ihr nicht wichtig, andere wissen zu lassen, wie viel sie verdiene. "Ich sage mal so, es geht mir sehr gut, es läuft."

Bisher hat Hunziker noch nie ein Unternehmen gegründet. Das soll sich ändern, "definitiv". Mindestens gehe es um eine Beteiligung an einem Startup, verrät sie. Es werde in Italien gegründet und weltweit tätig sein. Und weiter: "Es hat nichts mit dem Showbusiness zu tun." Weiter gebe es vorderhand nichts zu sagen. "Für das Projekt ist es wichtig, dass es bis zum Start topsecret bleibt."

Zurzeit hat Hunziker 15 fixe Verträge: Werbeverträge und Kooperationen mit Fernsehsendern in Italien und Deutschland. Ob sie irgendwann auch auf Schweizer Sendern zu sehen sein werde, sei eine gute Frage, sagt Hunziker. Bis jetzt gebe es nichts Konkretes. "Sobald ein interessantes Projekt auf mich zukommt und die Zeit dafür reif ist, bin ich offen dafür."