den Auftritt mit ihr im Hotelzimmer übte.

Der erfolgreiche Rapper zeigte sich gegenüber dem Boluevardblatt begeistert. "Melanie hat das grossartig gemacht. Ich bin mega stolz auf sie", sagte der 32-Jährige. Für den sonst privat eher wortkargen Rapper seien das keine Phrasen, urteilt der "Blick". Zumal Winigers Aufgabe alles andere als ein Kinderspiel war: "Es war für sie nicht einfach mit den ganzen Wechseln auf der Bühne. Aber sie hatte einen guten Flow und hat ihre Sache toll gemacht", wird Stress zitiert.

Selbstverständlich sei Melanie auch ein bisschen nervös gewesen, verrät Stress. "Aber es spricht für ihre Professionalität als Moderatorin, dass man es ihr nicht angemerkt hat." Und geholfen habe eben auch , dass das Paar den Auftritt einmal privat im Hotelzimmer durchexerzierte.