Glaubt man dem Volksmund, so beruhigt Schokolade die Nerven und dies kommt der Berner Oberländerin ganz gelegen. Denn sie sei eine unverbesserliche Perfektionistin und könne sich über die kleinsten Fehler unnötig aufregen, wie Oesch der "GlücksPost" erzählt. "Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt hab, dann will ich das unbedingt auch zu Ende bringen. Koste es mich noch so viel Zeit und Nerven!"

Wer die Perfektionistin jetzt mit einem Kontroll-Freak gleichsetzt, liegt falsch. Denn um ihre Zukunft macht sich die erfolgreiche 23-Jährige keine Sorgen: "Es kommt alles so, wie es kommen muss. Obwohl ich eine klare Vorstellung habe, was ich in meinem Leben noch erreichen und erleben möchte, schaue ich nur so weit voraus, wie gerade nötig."

Melanie Oesch lebt ihren Traum. Nur eines fehlt im Moment: "Ich wünsche mir mehr Zeit für mich und meinen Freund Othmar."