Sozialstunden

Mel Gibson leistet in Guatemala einen Teil seiner Sozialstunden ab

Mel Gibson leistet Sozialstunden in Guatemala

Mel Gibson leistet Sozialstunden in Guatemala

Der US-Schauspieler Mel Gibson ist in einer Klinik in Guatemala mit Kindern zusammengetroffen, die mit Missbildungen zur Welt kamen. Mit dem Besuch leistete der 55-Jährige einen Teil seiner Sozialstunden ab, die ihm wegen eines handgreiflichen Streits mit seiner Ex-Freundin Oksana Grigorieva auferlegt worden waren.

Gibsons Sprecher Alan Nierob erklärte, der Oscarpreisträger arbeite in dem mittelamerikanischen Land bereits seit einigen Tagen für das Kinderhilfswerk Mending Kids International, das einst von seiner ehemaligen Frau Robyn Moore Gibson geleitet wurde. Das Hilfswerk ermöglicht es Kindern, die mit Hasenscharten und anderen Missbildungen geboren wurden, sich kostenlos operieren zu lassen.

Der Schauspieler und Regisseur hatte im März eine Anklage wegen häuslicher Gewalt gegen Grigorieva akzeptiert, um den Fall ohne weiteres Gerichtsverfahren beizulegen, sich jedoch nicht schuldig bekannt. In Folge des Urteils muss Gibson 16 Sozialstunden in Guatemala ableisten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1