Western-Remake

Mel Gibson führt Regie bei Remake von Westernklassiker

Mel Gibson soll einen Westernklassiker neu auf die Leinwand bringen: Warner Bros. gab bekannt, dass Gibson als Regisseur für das Remake von "The Wild Bunch" aus dem Jahr 1969 vorgesehen ist. (Archivbild)

Mel Gibson soll einen Westernklassiker neu auf die Leinwand bringen: Warner Bros. gab bekannt, dass Gibson als Regisseur für das Remake von "The Wild Bunch" aus dem Jahr 1969 vorgesehen ist. (Archivbild)

Neues Projekt für Mel Gibson: Der Hollywoodstar soll Regie bei einer Neuverfilmung des Westernklassikers «The Wild Bunch» von 1969 führen. Dies gab Warner Bros. am Montag bekannt.

Demnach soll der 62-Jährige auch an dem Drehbuch zum Remake mitwirken. Es wäre Gibsons erste Regiearbeit seit dem Weltkriegsdrama "Hacksaw Ridge" von 2016, das ihm eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Regisseur einbrachte. Für diesen Film gab es zudem fünf weitere Nominierungen, auch in der Königssparte Bester Film.

Die damalige Oscar-Gala sahen viele Beobachter als Gibsons Comeback in Hollywood, nachdem er Jahre zuvor wegen häuslicher Gewalt gegen seine Ex-Freundin Oksana Grigorieva in den Schlagzeilen war. Bei einer Festnahme 2006 wegen Verdachts auf Trunkenheit am Steuer verfiel er in eine antisemitische Schimpftirade.

Für das "The Wild Bunch"-Remake gibt es derzeit weder einen Produktionstermin noch ein Kinodatum. Zunächst bereitet Gibson ein neues Weltkriegsdrama mit Mark Wahlberg in der Hauptrolle vor.

Meistgesehen

Artboard 1