Wehmut

Martina Hingis kann die Finger nicht vom Racket lassen

Ex-Tennis-Star Martina Hingis (Archiv)

Ex-Tennis-Star Martina Hingis (Archiv)

Martina Hingis bleibt dem Tennis treu. Zwar ist sie im Jahr 2007 offiziell zurückgetreten, doch hie und da denkt sie noch immer an ein Comeback - allerdings höchstens im Doppel.

"Es ist doch natürlich, dass ich solche Gedanken im Hinterkopf habe", äussert sich Martina Hingis laut "SI-Online" an einer Pressekonferenz in Kansas City zum Thema Comeback-Versuche.

Allerdings stehe ein solcher momentan definitiv nicht zur Debatte. "Ausser vielleicht im Doppel. Aber dazu fehlt mir der Partner." Die 29-Jährige ist sich aber bewusst, dass die physische Stärke fürs Profi-Tennis derzeit fehlt. "Ich glaube, ich wäre zu solchen Leistungen nicht mehr fähig", gibt sich Hingis realistisch.

Die ehemalige Weltnummer Eins bestreitet derzeit ein Showturnier in den USA und sie geniesst es nach wie vor, Tennis zu spielen. "Ich bin auch jeden Tag dankbar, dass es Tennis gibt. Ihm habe ich ein grossartiges Leben zu verdanken."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1