Alterserscheinung

Martin Suter über das Erschrecken beim Blick in den Spiegel

Bestsellerautor Martin Suter hat mit zunehmendem Alter wachsende Lust, noch einmal Zeit mit Figuren aus seinen früheren Büchern zu verbringen. (Archivbild)

Bestsellerautor Martin Suter hat mit zunehmendem Alter wachsende Lust, noch einmal Zeit mit Figuren aus seinen früheren Büchern zu verbringen. (Archivbild)

Erfolgsautor Martin Suter kokettiert mit seinem Alter. «Sie wissen ja, wie das ist mit dem Alter. Wir alten Säcke erschrecken jeden Morgen im Spiegel, weil wir uns nicht so fühlen, wie wir aussehen.»

Der 71-Jährige hat neben seinen Büchern ein neues Projekt gestartet: eine Webseite mit Bezahlschranke, auf der er Episoden um die Kultfigur Geri Weibel veröffentlicht, Held seiner vor Jahren aufgegebenen erfolgreichen Kolumne "Business Class".

"Vielleicht hat das mit dem Alter zu tun. Dass ich an früher denke, dass ich mir überlege, mit welcher meiner Figuren ich gerne nochmals Zeit verbringen würde", sagte Suter dem "Tages-Anzeiger".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1