Rücktritt

Mark Streit zieht in die Schweiz, um zu bleiben

Mark Streit am Wendepunkt: Der Berner Eishockeyspieler beendet seine Karriere und freut sich darauf, mit seiner Familie in Bern sesshaft zu werden. (Archivbild)

Mark Streit am Wendepunkt: Der Berner Eishockeyspieler beendet seine Karriere und freut sich darauf, mit seiner Familie in Bern sesshaft zu werden. (Archivbild)

Mit 39 Jahren hat der Berner Eishockeyspieler Mark Streit seinen Rücktritt bekannt gegeben. Freiwillig, wie er selber sagt. «Ich muss nicht aufhören, ich will aufhören.»

Er habe als Profi viel erleben dürfen. Nach vielen Jahren bei der NHL, zuletzt in Montreal, habe er nun auf sein Bauchgefühl vertraut und sich entschieden, seine Karriere zu beenden. "Die Familie hatte grossen Einfluss auf meine Entscheidung", so Streit in der "Berner Zeitung". Gerade in sportlich schwierigen Zeiten habe er es immer extrem genossen, seine Tochter Victoria "am Morgen aus dem Bett zu nehmen, zu wickeln, anzuziehen, mit ihr spazieren zu gehen, einfach Zeit zu verbringen".

Vorerst bleibt er mit der Kleinen und Ehefrau Fabienne Kropf in Philadelphia, wo er sich an der Schulter operieren lassen muss. Im Dezember kehre er dann mit seiner Familie in die Schweiz zurück, konkret in eine Wohnung in der Berner Elfenau. "Und dann, ja dann werde ich wohl sesshaft."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1