Seit er durch seine Teilnahme bei der deutschen Ausgabe von "The Voice" im ganzen Land bekannt ist, werde er im Gurten-Team schon mal mit "Hallo Popstar!" begrüsst, schreibt die "Berner Zeitung". Amachers Antwort: "Wosch e Chlapf?".

Seit 14 Jahren hat der 32-jährige Oberländer mit einer Ausnahme jedes Jahr am Gurtenfestival gearbeitet. Als abfallsammelnder "Trash-Hero" fing er an, heuer ist ihm nicht nur der Posten als Märit-Chef, sondern auch eine attraktive Spielzeit auf der Waldbühne sicher. Das Konzert von Marc Amacher und seiner Band beginnt am Samstag um 20.30 Uhr.