Kuhkämpfe

Manathan entthront Königin Tina im Final der Kuhkämpfe im Wallis

Siegerin Manathan

Siegerin Manathan

Die Kampfkuh Tina hat ihren Titel als Königin am Final der Kuhkämpfe in Aproz VS nicht zum dritten Mal verteidigen können. Die Krone ging an Manathan über. Zum Final waren gut 12 000 Schaulustige geströmt.

Das stellt einen neuen Zuschauerrekord dar, wie die Veranstalter mitteilten. Mehr als 170 Kühe kreuzten vom Sonntagmorgen an ihre Hörner. Die Konkurrenz war unerbittlich und das Wetter liess nichts zu wünschen übrig.

Einen ersten Höhepunkt bildeten die Kämpfe der stärksten Kühe der ersten Kategorie, der Schwergewichtlerinnen. Nach zehn Minuten war die amtierende Königing Tina - 10 Jahre alt, Kampfgewicht 750 Kilo - bereits von einer Konkurrentin vom Kampfplatz gedrängt. Die Zuschauer mochten ihren Augen kaum trauen.

Tina nahm den Kampf dann noch einmal auf, musste sich aber schnell geschlagen geben. Die Königin von 2007 und 2008 verliess hängenden Kopfes die Arena. Den Verlust des Königinnentitels bedauerten auch ihre menschlichen Anhänger tief.

Ein Spezialist verlautete, Tina werde langsam alt und die Konkurrenz sei extrem hart geworden. Derweil Tina vom Kampfplatz trottete, ging das Gefecht weiter.

Der Final der Finale liess schliesslich die Königinnen aller vier Kategorien aufeinanderprallen. Manathan, bereits von ihren vorherigen schweren Kämpfen gezeichnet, mass sich mit Frimousse. Frimousse, ein Tier der zweiten Kategorie, hatte weniger Kämpfe hinter sich und war damit frischer.

Die beiden Kühe griffen an. Manathan trug eine Hornwunde an der Nase. Die 809 Kilo schwere Kuh machte trotzdem kurzen Prozess: Mit kaum zwei Hornstössen war die Sache ausgestanden und Manathan Königin der Königinnen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1