«Eine ‹Femme fatale› ist eine Frau, die sexy ist und die viel von ihrem Körper zeigt - und wenn es nur die Silhouette ist»: Das sagt Ingrid Bergen. Die inzwischen 82-jährige Diva  war am Sonntag in der Vox-Sendung «Promi Shopping Queen». Und zeigte da auch ihre Silhouette, eingepackt in einem schwarzen Abendkleid. Dazu kamen Federboa, Champagner-Glas und Zigarettenspitze.

«Man sollte immer eine geladene Knarre in der Tasche haben», gab sie auch noch zum Besten. Van Bergen weiss, wovon sie spricht. 1977 erschoss sie mit einem Revolver ihren 33-jährigen Geliebten, den Finanzmakler Klaus Knaths.

Die heute 82-Jährige sass dafür fünf Jahre wegen Totschlags im Affekt im Knast. Danach hatte die Schauspielerin, die mit Leuten wie Heinz Rühmann, Kirk Douglas, Robert Mitchum und Giulietta Masina vor der Kamera gestanden hatte, Mühe, an ihre Erfolge anzuknüpfen.

Ausser ihren Engagements bei Promi-Sendungen widmet sich Van Bergen vor allem ihren etwa 100 Tieren. Sie ist Mitglied der Partei Mensch Umwelt Tierschutz - hat sich also auch dem Menschenschutz verschrieben, was ihr Knarre-Votum doch erheblich relativiert.