Waisenkind

Madonnas Adoptivkind in London eingetroffen

Madonnas Familie wächst (Archiv)

Madonnas Familie wächst (Archiv)

Madonnas neues Adoptivkind aus Malawi, die vierjährige Mercy, ist in London eingetroffen - und hat gleich einen Vorgeschmack auf ihr künftiges Leben bekommen.

Das Mädchen habe kurz nach dem Zwölf-Stunden-Flug gleich an einer esoterischen Kabbala-Sitzung teilgenommen, berichtete die britische Zeitung "Sunday Mirror". Nach einer Stunde sei Madonna (50) dann zusammen mit Mercy und ihren anderen Kindern in ihr Luxushaus in der britischen Hauptstadt gefahren. Madonnas Ex-Ehemann, der britische Regisseur Guy Ritchie, habe die Söhne David und Rocco mit auf seinen Landsitz genommen, damit Madonna ihrer ganze Aufmerksamkeit der neuen Tochter schenken könnte.

Die US-Sängerin hatte vor knapp zwei Wochen von einem Gericht in dem verarmten afrikanischen Kleinstaat doch noch das Recht zugesprochen bekommen, das kleine Waisenkind zu adoptieren. Zunächst hatten die Behörden dies abgelehnt, weil Madonna alleinerziehend sei und nicht in Malawi gelebt habe. Die Pop-Diva hatte im April dagegen Berufung eingelegt.

Madonna ist seit langem Anhängerin der kabbalistischen Lehre, die als esoterischer Kult auch umstritten ist.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1