Wachsfigurenkabinett

Madame Tussauds bekommt neue Merkel - diesmal mit Raute

Die alte Wachsfigur von Bundeskanzlerin Angela Merkel (hier am 3. Juli 2008 neben der Figur des Dalai Lama) wird jetzt aufgearbeitet.

Die alte Wachsfigur von Bundeskanzlerin Angela Merkel (hier am 3. Juli 2008 neben der Figur des Dalai Lama) wird jetzt aufgearbeitet.

Möglicherweise wird Angela Merkel am Sonntag als Bundeskanzlerin bestätigt - im Berliner Wachsfigurenkabinett erhält sie unabhängig vom Wahlausgang ein Remake. In den Londoner Werkstätten von Madame Tussauds haben 15 Arbeiter vier Monate lang eine neue Kopie angefertigt.

Die Merkel-Figur ist die erste der 100 Wachskopien Prominenter, die in der Berliner Ausstellung erneuert wird. "Merkel gehört zu den beliebtesten Figuren bei uns", sagte eine Sprecherin von Tussauds unter Berufung auf Besucherbefragungen.

Im Londoner Mutterhaus werden dagegen häufiger Ersatzfiguren von alten Stammbewohnern des Kabinetts angefertigt. So wurde etwa das Ebenbild von Queen Elizabeth II. bereits 23 Mal der Realität angepasst.

Die 200'000 Euro teure Merkel-Kopie zeigt die Regierungschefin im Vergleich zur alten Figur um ein paar Jährchen reifer, mit neuer Frisur und natürlich mit der typischen Handstellung, der Merkel-Raute. Die Kanzlerin trägt in der Erstausstattung einen Hosenanzug mit lilafarbenem Blazer und schwarzer Hose sowie eine - einfarbige - bernsteinfarbene Kette.

Meistgesehen

Artboard 1