Die Zeichen des Alters bezeichnete Loriot als unerfreulich. "Zu meinen jugendlichen Altlasten gesellten sich in den letzten Jahren überflüssige Probleme mit den Augen. Zum Beispiel sehe ich so manches doppelt, was mir schon einmal völlig ausreichen würde."

Auf die Frage, welche Augenblicke er besonders geniesse, antwortete der Altmeister: "Entweder Einfälle zu haben, von denen man glaubt, sie seien neu, oder in meinen Lieblingsrestaurants zu sitzen und zu essen."

Loriot war im April 2000 von der Deutschen Filmakademie mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet worden. Seitdem hatte er sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.