Ganz geheuer sei ihr der Erfolg nicht immer gewesen, erzählte die Neuseeländerin der australischen "Vogue". Besonders verwirrend seien die vergangenen zwei Jahre gewesen, "Ich wurde 19 und die Welt so: 'Okay, wir schmeissen jetzt mal alles hoch in die Luft und es wird alles auf sehr verrückte Weise wieder runterfallen'", sagt sie. Plötzlich sei sie bei ihren Eltern ausgezogen und habe eine Trennung durchmachen müssen.

"Es fühlte sich an, als würden diese neuen Dinge jeden Tag und jede Nacht meinen Kopf wegpusten. Ich fühlte mich wirklich zum ersten Mal wie eine junge Erwachsene." Diese Zeit sei aber auch sehr kreativ gewesen, sie habe all ihre Erlebnisse gar nicht schnell genug aufschreiben können.