Beziehungen

Léon Huber lebt mit Pudel «Lady» und getrennt von Ehefrau Verena

Léon Huber kanns besser mit Hunden als mit Menschen (Archiv)

Léon Huber kanns besser mit Hunden als mit Menschen (Archiv)

Vor genau 15 Jahren hat sich «Mr. Tagesschau» Léon Huber vom Bildschirm verabschiedet. 33 Jahre lang sprach er die «Tagesschau» - dann wurde es still um ihn. Nun spricht der 74-Jährige über seine Ehe und seine «Lady».

"Man wird eigen mit dem Alter", sagt Huber gegenüber dem Boulevardblatt "Blick", und streichelt Pudel-Dame "Lady". Zu ihr hat Huber seit fünf Jahren ein inniges Verhältnis. "Niemand steht mir so nahe wie mein Pudeli", verrät er. "Sie liebt mich so wie ich bin. Am meisten mag sie, wenn ich für sie Nüdeli mit Hackfleisch koche und wenn ich ins Bett gehe, kommt sie mit mir, legt sich zehn Minuten lang auf meinen Bauch, das finde ich herzig."

Mit den Menschen hatte es der ehemalige "Tagesschau"-Sprecher nicht immer so einfach wie mit dem Hund. Seit dreissig Jahren ist er mit dem früheren Model Verena (69) verheiratet. "Wir leben heute nicht mehr unter einem Dach", erzählt er. "Unsere Ehe ist wie ein 30-jähriger Krieg mit einigen schönen Unterbrüchen."

Von Scheidung wollte er in all den Jahren nie etwas wissen. "Ich habe damals meine grosse Liebe geheiratet. Aufgeben liegt nicht in meiner Natur." Zurzeit herrsche zwischen ihnen wieder Funkstille. "Doch das kann sich schon morgen ändern", so Huber weiter. Er habe nie gerne gestritten. "Meine Frau war in dieser Beziehung aber etwas anders."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1