Schönheit

Liz Hurley ist kein Fan von Nacktbadestränden

Elizabeth Hurley in Venedig (Archiv)

Elizabeth Hurley in Venedig (Archiv)

Elizabeth Hurley (44), britische Schauspielerin und Model für Kosmetikmarken, hat ein merkwürdiges Bild von den Deutschen. «Wir in England denken immer, was ist das komisch in Deutschland: Die gehen immer nackt!»

"Nicht nur oben ohne, sondern richtig nackt! Deutschland hat den totalen Ruf des Nacktseins. Oh, das amüsiert uns königlich", sagte sie in einem Interview der "Welt am Sonntag" und erwähnte einen "riesigen Park in München, ziemlich im Zentrum". Sie selbst sei kein Fan von Nacktbadestränden. "Ich muss mir nicht diese Grossväter da anschauen. Wenn's wenigstens die Knackigen, Jungen wären...", meinte sie.

Sie selbst habe bisher Glück gehabt: "Ich habe sicher Glück gehabt, aber das verlässt mich jetzt auch langsam." Sie halte aber nichts von Schönheitschirurgie: "Alles, was ich gern ein wenig korrigieren würde, ist leider noch nicht machbar: längere Beine, etwas grösser sein."

Sie habe sehr ungesund gelebt. Heute dagegen ässen sie und ihre Familie biologisch angebaute Erzeugnisse von der eigenen Farm. "Ich führe heute wirklich ein so anderes, gesundes Leben." Ihr Sohn Damian (7) habe dafür gesorgt. Sie riet ihm, nicht wie sie bis zum 36. Lebensjahr mit dem Nachwuchs zu warten: "Wenn ich also noch etwas von meinen Enkelkindern haben will, sollte er tunlichst früh mit der Produktion beginnen."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1