Das Dokument aus dem Jahr 1863 wurde zunächst von Robert F. Kennedy erworben, dem jüngeren Bruder von John F. Kennedy. Er bezahlte 1964 9500 Dollar für das Papier.

Das versteigerte Dokument ist eine von 48 gedruckten Ausgaben, die Lincoln unterschrieb. Sotheby's erklärte, etwa die Hälfte davon sei noch erhalten. 14 davon seien in den Händen von öffentlichen Einrichtungen, acht bis zehn gehörten Privatleuten.

Das handgeschriebene Original der Emancipation Proclamation befindet sich in den amerikanischen Nationalarchiven. Der Verkaufspreis war der höchste jemals erzielte für ein Dokument eines US-Präsidenten.