Wie die 31-Jährige im Gespräch mit "US Weekly" sagte, habe sie keinerlei Grund, sich über ihr Leben oder ihre Möglichkeiten zu beschweren. "Ich kann den ganzen Tag Kunst machen. Ich kann mich vor einem interessierten Publikum ausdrücken", so Dunham.

Ihr Beruf ermögliche es ihr ausserdem, ihre eigene Geschichte zu verarbeiten. So wie in der von ihr kreierten Serie "Girls" habe sie immer "meine Kreativität und Plattform, darüber zu sprechen, was in meinem Leben passiert". Im Gegensatz zu anderen schätzt sich Lena Dunham glücklich, jeden Tag mit ihrem Schicksal arbeiten zu können.