"Ich spiele mit, weil ich zeigen wollte, wie es mir und vielen anderen jungen Athleten geht. Wie hart das ist", sagte die 21-Jährige im Gespräch mit dem Onlineportal der "Schweizer Illustrierten".

Gut spielt auf die Hochs und Tiefs an, mit denen man im Ski-Zirkus zu kämpfen hat. Vor allem hat sie noch nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass sie oft mit den Medien und dem Rummel um ihre Person Mühe hat.

"Ich wollte diese einmalige Gelegenheit nutzen, einmal bei einem Filmdreh dabei zu sein", sagte Gut. Lange überlegt habe sie nicht, ihr sei wichtig gewesen, dass sie im Film nicht ganz sich selber spiele. Der Film von Niccòlo Castelli kommt am Donnerstag in die Deutschschweizer Kinos.

«Tutti giù»: Lara Gut ist jetzt auch Schauspielerin

«Tutti giù»: Lara Gut ist jetzt auch Schauspielerin