Als der australische Musikkritiker und Fernsehmoderator Ian "Molly" Meldrum (65) die 42-Jährige jetzt vor laufender Kamera auf ihre inzwischen fünf Jahre zurückliegende Brustkrebserkrankung ansprach, übermannten Kylie jedoch die Gefühle.

Wie die britische "Sun" meldet, verliess sie unter Tränen das Studio, kehrte aber nach kurzer Zeit wieder zurück und erklärte, dass die Erinnerungen an diese schwere Zeit ihr manchmal immer noch sehr nahe gingen.

Es sei ihr darüber hinaus ein echtes Herzensanliegen, Frauen auf der ganzen Welt zu motivieren, regelmässig zur Mammografie zu gehen.