ATP Cincinnati

Kurzarbeit für Titelverteidiger Federer

Roger Federer kaum gefordert

Roger Federer kaum gefordert

Roger Federer musste beim ersten Auftritt in Cincinnati nur Kurzarbeit verrichten. Der Titelverteidiger führte gegen Denis Istomin (ATP 53) 5:2, als der Usbeke wegen einer Knöchelverletzung aufgeben musste.

Der grossgewachsene Istomin verletzte sich, als er einen Vorhand-Stopball Federers erlaufen wollte. Er liess sich danach den rechten Fuss einbandagieren, sah aber beim Aufstehen die Aussichtslosigkeit des Unterfangens ein und humpelte ans Netz, um Federer zu gratulieren.

In den 27 Minuten, welche die Partie vor der Unterbrechung und dem Abbruch dauerte, hatte Federer stets die Kontrolle. Auf dem schnellen Boden war er bei eigenem Service ungefährdet und rückte wiederholt ans Netz vor. Das Break zum 4:2 schaffte er nach einem flach abspringenden Backhand-Slice.

Wie für alle anderen Favoriten geht es für Federer Schlag auf Schlag: Nächster Gegner ist am Donnerstag Abend Schweizer Zeit der Deutsche Philipp Kohlschreiber, gegen den er im Head-to-Head 5:0 führt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1