Nerd-Serie

Koothrappali von «Big Bang Theory» schreibt Memoiren

Kunal Nayyar (Archiv)

Kunal Nayyar (Archiv)

Er schrubbte als Austauschstudent Toiletten in Portland, seine erste TV-Rolle war ein Terrorist, er wurde als Astrophysiker Raj Koothrappali ziemlich berühmt und heiratete Miss India: Genug Stoff für eine Autobiografie meint «Big Bang Theory"-Star Kunal Nayyar.

Geplant ist eine Essaysammlung, in der der heute 32-Jährige von seiner Kindheit in Indien erzählt und von seinem College-Austauschjahr in den USA, wo er seine Liebe zur Schauspielerei entdeckte. Nayyar spielte unter anderem in der Royal Shakespeare Company und der American Shakespeare Theatre Company in Washington.

Seine Rolle als Raj - der Astrophysiker, der nur unter Alkoholeinfluss mit Frauen reden kann - verdiente sich Nayyar mit einer Mini-Nebenrolle in NCIS, wie "The Hollywood Reporter" schreibt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1