Die amerikanischen Fussballerinnen hätten Geschichte geschrieben mit ihrem dritten WM-Sieg am Sonntag. Und: Seit 1982 sei an Männer-Fussballweltmeisterschaften nie mehr ein derart berauschendes Endspiel gezeigt worden wie jenes zwischen den Fussballerinnen der USA und Japans. "Fairer, grandioser Sport von grandiosen Leistungssportlerinnen" resümierte Kolumnist, Journalist und Kabarettist Friedli.

Eine Fülle an "tollen Geschichten" hätte das geboten, doch "Blick am Abend" habe einmal mehr die "uralte Story" ausgepackt, dass US-Goalie Hope Solo nackt posiert habe. "(Das haben David Beckham und Cristiano Ronaldo im Übrigen auch, so fucking what?!) Habt ihr von Manuel Neuer am Tag nach dem WM-Final ein Nacktbild veröffentlicht? Von Bastian Schweinsteiger?", fragt der erboste Kolumnist und schreibt von "frauenverachtender Berichterstattung".