Ein alter Bandscheibenvorfall, an dem der König schon seit längerer Zeit leidet, hat sich verschlimmert. "Die Ärzten prüften derzeit, auf welche Weise das Leiden am besten behandelt werden kann", heisst es in einem Communiqué, das das Königshaus auf seiner Homepage veröffentlichte.

Falls ein solcher Eingriff erforderlich sein sollte, wäre dies die siebte Operation, der sich der Monarch in weniger als drei Jahren unterziehen müsste. Zuletzt war dem König im November 2012 auf der linken Seite eine künstliche Hüfte eingesetzt worden.

Seither ging er bei seinen Auftritten in der Öffentlichkeit an Krücken. Abgesehen von dem Bandscheibenvorfall sei das Ergebnis der Untersuchungen aber "zufriedenstellend", teilte das Königshaus mit.