Todesfall
Köbis Alice starb in der Tiefgarage

Die Frau des ehemaligen Nati-Coachs Köbi Kuhn starb am Freitagabend nach langer Krankheit. Jetzt wird klar: Sie brach in der Tiefgarage ihres Wohnhauses in Birmensdorf ZH zusammen.

Drucken
Teilen
Alice und Köbi Kuhn im Jahr 2009.

Alice und Köbi Kuhn im Jahr 2009.

Keystone

Alice und Köbi Kuhn waren auf dem Weg ins Paraplegikerzentrum Nottwil, wie «Blick» berichtet. Dort wollten sie offenbar noch die Details zur Zeit nach dem Klinik-Aufenthalt besprechen.

Köbi Kuhn schob seine Gattin im Rollstuhl durch die Garage zum Auto, als Alice einen Zusammenbruch hatte. Reanimationsversuche der Sanitäter brachten Alice nicht mehr ins Leben zurück.

Mit Alice war der ehemalige Fussball-Nationaltrainer seit 49 Jahren verheiratet. Die beiden lebten im zürcherischen Birmensdorf.

Aktuelle Nachrichten