Versteigerung

Kleid von Amy Winehouse bringt bei Versteigerung 62'000 Franken

Ein Kleid der verstorbenen Soulsängerin Amy Winehouse hat bei einer Auktion in London 43.200 britische Pfund (etwa 62'000 Franken) erzielt. Der Erlös der Auktion geht an die Amy-Winehouse-Foundation.

Dies ist eine von ihrer Familie gegründete Stiftung, die gefährdete junge Menschen im Kampf gegen Sucht, Krankheit und finanzielle Probleme unterstützt.

Winehouse trug das bedruckte Chiffon-Kleid auf dem Cover ihres Grammy-Albums "Back To Black". Die thailändische Designerin Disaya hatte das Kleid entworfen und später beschlossen, das Kleid zu versteigern. Auktionator Kerry Taylor sagte vor Beginn der Auktion, das Besondere an dem Kleid sei, dass es an die "magische Stimme und das grossartige Talent" von Amy Winehouse erinnere.

"Back To Black" wurde 2006 veröffentlicht und ist das zweite Album von Amy Winehouse. Seither wurde es mindestens 3,2 Millionen Mal verkauft. Die fünffache Grammy-Gewinnerin Winehouse hatte lange mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen und starb im Juli im Alter von 27 Jahren an den Folgen exzessiven Alkoholkonsums.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1