Knauserig

Kim und Kanye West wollen Rechnung von irischem Hotel nicht zahlen

Kein Augenmass für Geld: Kim Kardashian und Kanye West (Archiv)

Kein Augenmass für Geld: Kim Kardashian und Kanye West (Archiv)

Bei der Hochzeit machten sie auf dicke Hose, aber in den Flitterwochen weigerten sich Kim Kardashian und Kanye West, den lächerlichen Betrag von 20'000 Dollar zu berappen: Ein irisches Hotel hatte auf Befehl des Paars Luxusgüter angeschafft, die nun unbezahlt bleiben.

Das "Castle Oliver" in Limerick hatte scheinbar schlechten Handy-Empfang, deshalb wechselten Kim und Kanye schon nach dem Abendessen ins "Ballyfin House" in Co Laois, schreibt radaronline.com. Da Kardashian eine "high-level" Kreditkarte besitzt, konnte sie das Depot in Höhe von 20'000 Dollar zurückziehen.

Das von einer Familie geführte Hotel blieb auf den von Kimye georderten erlesenen Speisen, teuren Champagner, Blumengestecken und anderem Schickimicki-Kram sitzen. Auch lokale Lieferanten und Dienstleistungsbetriebe können ihr Geld in den Kamin schreiben. "Eine Katastrophe", sagte ein Insider radaronline.com.

Angesichts der über 20 Millionen Dollar, die das Brautpaar für seine Hochzeit ausgegeben hat, hätte es die 20'000 Dollar für das irische Hotel aus der Portokasse nehmen können.

Meistgesehen

Artboard 1