Wie das Onlinemagazine "TMZ.com" berichtete, rückte das gefürchtete "Woolsey"-Feuer nordwestlich von Los Angeles am Wochenende auf das Anwesen in Hidden Hills vor. Ein mit Schläuchen ausgerüstetes Löschteam sei angerückt und habe pausenlos Gräben ausgehoben, um die Feuerbrunst zu bremsen.

Die Villa, deren Werte das Magazin mit 60 Millionen Dollar angab, liegt dem Bericht zufolge am Ende einer Sackgasse und grenzt an ein Feld. Ein Dominoeffekt hätte gedroht, wenn sie Feuer gefangen hätte. Nachbarn sagten dem Magazin, sie seien den Wests sehr dankbar für den von ihnen georderten Einsatz. Die Familie selbst sei der Evakuierung des Wohnviertels in ein Hotel gezogen.