Lebensweise

Kiefer Sutherland bereut Hochmut und Wollust

Schauspieler Kiefer Sutherland (Archiv)

Schauspieler Kiefer Sutherland (Archiv)

Schauspieler Kiefer Sutherland ist Mitte der 1980er Jahre laut eigener Aussage der Erfolg zu Kopf gestiegen: «Ich gestehe, dass ich mich vor allem der Todsünden Hochmut und Wollust ziemlich exzessiv schuldig gemacht habe».

Daraufhin sei der berufliche wie private Absturz erfolgt, sagte der 44-Jährige dem "Playboy" laut Vorabbericht vom Montag. Erst um die Jahrtausendwende sei sein Leben mit der Serie "24" wieder in geordnete Bahnen gekommen.

Seine unbändige Lust an der Schauspielerei habe ihn wahrscheinlich zwei Ehen und ein paar Beziehungen gekostet. "Aber trotzdem ist die Sehnsucht nach Familie, nach einer Frau an meiner Seite, mit der ich alt werden will, noch nicht passé", sagte Sutherland.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1