Zweite Karriere

Kiefer Sutherland als Musiker am Trucker & Country-Festival

Der Filmstar als Rockstar - aber in Echt, nicht im Film: Schauspieler Kiefer Sutherland steht als Country-Musiker auf der Bühne, am 23. Juni auch auf jener des Trucker&Country-Festivals in Interlaken. (Archivbild)

Der Filmstar als Rockstar - aber in Echt, nicht im Film: Schauspieler Kiefer Sutherland steht als Country-Musiker auf der Bühne, am 23. Juni auch auf jener des Trucker&Country-Festivals in Interlaken. (Archivbild)

Schauspieler Kiefer Sutherland liebäugelt schon lange mit der Musik. «Ich wollte immer schon Musik machen, hatte aber Angst, damit meine Glaubwürdigkeit als Schauspieler aufs Spiel zu setzen.» Im Juni tritt der 50-Jährige am Trucker&Country-Festival in Interlaken auf.

"Feinste Country-Musik" versprechen die Organisatoren des Festivals. Sutherland, der sich auf seiner "Not Enough Whiskey In Europe 2017"-Tour befindet, tritt in Interlaken am 23. Juni auf.

Mit Blick auf den Start seiner zweiten Karriere als Sänger fügte Sutherland ("24) im Interview mit der "Zeit" hinzu: "Früher hat mich eine böse Kritik verletzt, heute kümmere ich mich nicht mehr darum - es heisst immer, man solle sich früh für einen Beruf entscheiden und dabei bleiben, aber ich glaube sehr an zweite Chancen."

Das Liederschreiben habe für ihn befreiende Wirkung. "Das Album ähnelt einem Tagebuch, und ich habe beim Schreiben herauszufinden versucht, wo ich mich in meinem Leben befinde", sagte Sutherland.

Nach neun Jahren mit "fünf Tagen die Woche täglich 16 oder 17 Stunden auf dem Set" habe er begonnen, Songs zu schreiben. "Mit dem Schreiben begannen sich die Dinge zu ordnen", sagte Sutherland. "Plötzlich wusste ich, wo ich stehe."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1