Miss-Universe-Wahl

Kerstin Cook findet ihre Konkurrentinnen «alle so schön»

90 Schönheiten aus aller Welt streiten sich am 12. September in São Paolo um den begehrten Titel der Miss Universe - unter ihnen auch die amtierende Miss Schweiz Kerstin Cook. Doch diese macht sich keine grossen Hoffnungen.

"Ich habe keine Chance, die anderen sind alle so schön", sagt die 21-Jährige nach einer Woche im Missen-Camp in São Paolo zu "20Minuten". Doch Cook ist glücklich, trotz harter Konkurrenz und strengen Regeln.

Denn im Missen-Camp stehen die schönen Kandidatinnen dauernd unter Kontrolle. "Ich darf nie ohne unsere Bewacherin aus dem Zimmer. Sie sagen, wann wir rausdürfen", erzählt Cook. Doch sie sei trotzdem schon ausgebüxt - und habe sich heimlich ins Schwimmbad geschlichen, wie sie verrät.

Noch ein weiteres Mal hat sie die Regeln gebrochen: "Ich hab mich einmal mit ein paar Jungs fotografieren lassen", erzählt Cook. "Das fand die Security nicht so gut." Doch die schöne Luzernerin weiss: "Sie meinen es gut mit uns. Es ist nur ungewohnt, da ich sonst eher unabhängig bin."

Meistgesehen

Artboard 1