Belastende Prominenz

Kein normales Leben für Kristen Stewart

Kristen Stewart kann nicht mehr in ein Einkaufszentrum gehen

Kristen Stewart kann nicht mehr in ein Einkaufszentrum gehen

Die amerikanische Schauspielerin Kristen Stewart (20) kann sich nicht daran gewöhnen, kein ganz normales Leben mehr führen zu können.

"Ich kann einfach nicht mehr in ein Einkaufszentrum gehen. Es nervt mich, dass ich nicht nach draussen kann. Und dass ich nicht mehr einfach irgendein Mädchen sein darf. Das ist für immer vorbei", sagte sie dem US-Magazin "Vogue".

Sie versuche dennoch, sich so gut wie möglich gegen neugierige Blicke abzuschotten. "Man baut einen Kreis von Menschen um sich auf, die einem wirklich wichtig sind", erklärte sie.

Eigentlich würden ja die vielen schreienden Fans auch gar nicht wegen ihr ausrasten, sondern wegen ihrer Rolle als Bella in der "Twilight"-Saga. Stewart rückte nicht erst als Geliebte eines Vampirs ins Zentrum des Medieninteresses.

Bereits als Neunjährige war sie während einer Schulaufführung entdeckt worden. Ihre ersten Filmerfahrungen sammelte sie 2001 im Filmdrama "The Safety of Objects", in dem auch Glenn Close mitspielte.

Meistgesehen

Artboard 1