Das Kind soll Mitte Juli zur Welt kommen und wird - egal ob Junge oder Mädchen - den dritten Platz in der britischen Thronfolge einnehmen. Die Vorbereitungen laufen sowohl bei den Eltern und dem Palast als auch bei den Medien bereits auf Hochtouren. Die Sprecher der werdenden Eltern baten Reporter darum, bei der Berichterstattung "Würde und Einfühlungsvermögen" zu zeigen.

Als die Schwangerschaft der Herzogin im Dezember bekanntgeworden war, hatte ein australischer Radiosender im Scherz bei dem Spital, in dem sie wegen schwerer Schwangerschaftsübelkeit lag, angerufen. Die Moderatoren gaben sich als Queen und Prinz Charles aus. Die Krankenschwester, die den Anruf durchgestellt hatte, wurde später erhängt aufgefunden.