"Tito in alle Ewigkeit", titelte Barça auf seiner Internetseite. "Der Klub möchte aus tiefstem Herzen sein Beileid der Familie ausdrücken." Vilanova habe die Krankheit nicht überwinden können, gegen die er seit 2011 kämpfte. Bei Vilanova war damals ein Krebsleiden an der Ohrspeicheldrüse ausgebrochen. Seitdem musste Vilanova mehrmals operiert werden.

Die Krankheit hatte auch dazu geführt, dass er sein Traineramt beim spanischen Meister nach dem Titelgewinn 2013 nach nur einer Saison wieder aufgegeben hatte. Zuvor hatte Vilanova als Co-Trainer von Pep Guardiola an der erfolgreichsten Ära der Klubgeschichte entscheidend mitgearbeitet.

In den Stunden nach der Todesnachricht sollte auf der Haupttribüne des Stadion Camp Nou ein Platz für Beileidsbekunden eingerichtet werden, teilte Barcelona mit. (sda)