U-Haft
Kachelmann wegen Vergewaltigungsvorwürfen in U-Haft

Der Schweizer «TV-Wetterfrosch» Jörg Kachelmann sitzt seit Samstag in U-Haft. Seine langjährige Freundin bezichtigt ihn der Vergewaltigung. Die Polizei verhaftete Kachelmann am Frankfurter Flughafen, als er von den Olympischen Spielen in Vancouver nach Hause kam.

Drucken
Teilen
Jörg Kachelmann

Jörg Kachelmann

Gemäss Bild.de sitzt der Meteorologe Jörg Kachelmann, der Deutschlands bekanntester Wetterfrosch ist, seit Samstag in der Justizvollzugsanstalt Mannheim in einer 2-Mann-Zelle. Der Vorwurf: Er soll seine langjährige Freundin zu Sex gezwungen haben. Die Frau zeigte ihn bereits im Februar an.

Über Jörg Kachelmann Jörg Kachelmann wurde 1958 in Lörrach geboren. Er ist Moderator, Journalist und Unternehmer im Bereich der Meteorologie.Er studierte in Zürich Geographie, Mathematik und Physik, brach das Studium jedoch 1983 - zwei Monate vor seinem Examen - ab und absolvierte ein Volontariat beim «Sonntagsblick».Anschliessend arbeitete er unter anderem beim Schaffhauser Lokalradio Radio Munot. Von dort wechselte er in die Wissenschaftsredaktion des Schweizer Fernsehens. 1988 wurde er stellvertretender Chefredakteur der Schweizer Illustrierten.Kachelmann machte Wettervorhersagen fürs SF und die ARD und verschiedene Radiosender und betätigte sich auch in anderen Bereichen. Er moderierte 1996 die Sendung Vorsicht Blöff, talkte von 1999 bis 2004 auf dem «Riverboat», das er von 2007 bis 2009 wieder mit moderiert hat und versuchte sich 1998 an der legendären Quiz-Show «Einer wird gewinnen».

Über Jörg Kachelmann Jörg Kachelmann wurde 1958 in Lörrach geboren. Er ist Moderator, Journalist und Unternehmer im Bereich der Meteorologie.Er studierte in Zürich Geographie, Mathematik und Physik, brach das Studium jedoch 1983 - zwei Monate vor seinem Examen - ab und absolvierte ein Volontariat beim «Sonntagsblick».Anschliessend arbeitete er unter anderem beim Schaffhauser Lokalradio Radio Munot. Von dort wechselte er in die Wissenschaftsredaktion des Schweizer Fernsehens. 1988 wurde er stellvertretender Chefredakteur der Schweizer Illustrierten.Kachelmann machte Wettervorhersagen fürs SF und die ARD und verschiedene Radiosender und betätigte sich auch in anderen Bereichen. Er moderierte 1996 die Sendung Vorsicht Blöff, talkte von 1999 bis 2004 auf dem «Riverboat», das er von 2007 bis 2009 wieder mit moderiert hat und versuchte sich 1998 an der legendären Quiz-Show «Einer wird gewinnen».

Die Staatsanwaltschaft teilte mit, dass sich der Tatverdacht erhärtet und das Amtsgericht Mannheim daraufhin Haftbefehl wegen Fluchtgefahr erlassen habe. Kachelmann hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland.

Weder Kachelmanns Firma metomedia noch die ARD, bei der Kachelmann die Wettervorhersagen moderiert, wollten eine stellungnahme zum Thema abgeben. (skh/cls)

Aktuelle Nachrichten